Crewlove von Graz bis Taiwan

Juliane/ September 5, 2016

Einige Zeit ist vergangen seit der COSOA 2016 – und für uns gab es eine Menge nachzubearbeiten. Außerdem: Nach der COSOA ist vor der COSOA, die Planung für 2017 nimmt schon wieder Form an. Aber da war noch etwas.

Vom Besuch eines ganz wunderbaren Ensembles haben wir euch noch nichts erzählt – das wollen wir jetzt unbedingt nachholen. Es geht heute also um eine kleine, aber äußerst feine Gruppe von Musiknerds, die unter dem Namen Klangbezirk Menschen von Europa bis Asien verzaubert.

Musik
Tatsächlich gibt es einiges zu erzählen über das Ensemble, das sich selbst als „erweiterten Familienchor“ empfindet. Angefangen bei der Mitgliederzahl. Klangbezirk, das sind Tanja, Matthias, Martin und Friederike. Naja, nicht ganz – der Techniker sei auch ungeheuer wichtig, der 5. Mann im Bunde. Der Mensch, der dafür sorgt, dass alles richtig klingt. Und das ist mit Klangbezirk kein anspruchsloser Job: Diese 4 Menschen, die alle auch ausgebildete Musiker sind, hören Dinge, die sonst niemand hört. Wir zumindest nicht.
Entsprechend tief geht das Ensemble bei den Proben ins Detail – und entsprechend beeindruckend ist das Ergebnis. Aber dazu gleich noch mehr. Geprobt wird in der Wohnung von Tanja, Matthias und deren Nachwuchs. Bei solchen Eltern werden wir von dem kleinen Musikgenie wohl noch einiges hören. Jedenfalls könnte die Frage aufkommen, ob das Proben in der Wohnung ein Problem sein könnte, in Bezug auf nachbarseitig empfundene Lärmbelästigung. Soll’s ja geben. Eins ist klar: Abgesehen davon, dass wir uns irre darüber freuen würden, wenn unsere Nachbarn endlich mal etwas von Klangbezirk statt Desert Rose von Sting in Dauerschleife aufdrehten (nichts gegen den Song, aber seit drei Monaten JE-DEN Nachmittag? Nachbarn??): Dass Klangbezirk gelegentlich zu Hause proben, dürfte nicht einmal den grantigsten Berufsnörgler stören. Denn die Töne, die aus diesen Menschen herauskommen, sind einfach so kristallklar und fein und bewusst gewählt, dass man das Gefühl bekommen kann, man höre eine ziemlich gute Platte in normaler Lautstärke.

Konzentration
Das ist kein Zufall sondern Technik, wir haben es schon erwähnt. Den nicht vorhandenen Chorleiter gleichen Klangbezirk insofern aus, als dass sie auf eine Art kommunizieren, bei der Außenstehende nur den Kopf schief halten und staunen können. Wir können allerdings so viel sagen: Hier liebt eine Gruppe von Menschen ihr Handwerk so sehr, dass man jeden einzelnen immer mal wieder zwischendurch umarmen möchte.

Kreativpause
Zum Beispiel, wenn Matthias gebeten wird, nochmal beim Schlagzeugsolo anzufangen. Der Mann steht also da, geht kurz in sich und haut dann Beatboxskills vom Feinsten raus. Oder wenn Friederike zufrieden mit einer Passage ist, weil „das war so süß, dass es schon nach Babypuder roch!“ Oder wenn alle über ein Detail sprechen – worum es inhaltlich tatsächlich geht, können wir nur erahnen – und Tanja plötzlich sagt „Oh ja verstehe, gut dass wir darüber gesprochen haben“. Alles was wir verstanden haben, war „babadidudidu“. Und nicht zuletzt wenn Martin davon erzählt, dass jeder der Vier es als seinen Job versteht, die anderen so gut wie möglich klingen zu lassen.

Choreographie
Man Klangbezirk, ihr wart bezaubernd. Nicht nur, als wir bei eurer Probe Mäuschen spielen durften, sondern auch auf der COSOA 2016. Jetzt grade seid ihr in China, sagt zumindest Facebook. Da sind sie übrigens immer mal wieder und sahnen Musikpreise ab. Es gibt tatsächlich eine chinesische Klangbezirk-Fangemeinde. Das greift jetzt aber zu weit, wir könnten noch Stunden weitererzählen, aber ein bisschen was heben wir uns für den nächsten Artikel über das großartige Ensemble aus Friedrichshain auf. Danke für eure Gastfreundschaft und die Teilnahme an der COSOA, liebe Klangbezirkler. Wir freuen uns sehr darauf, euch wiederzusehen!
PS: Ob ihr es schon gesehen habt oder nicht – wir legen euch dringend unser Balkonvideo mit Klangbezirk ans Herz: https://www.facebook.com/cosoaberli…

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*